Panorama.sk in SlovakSK
Weather

News from Neighbors

Radio Praha

The Seven Churches: a Gothic murder mystery from Prague
The Seven Churches, a Gothic crime horror, is Miloš Urban’s second novel, published in 1998 by Argo. Subtitled A Gothic Novel of Prague, it describes a murder mystery set in the city’s Nové Město and combines the genre of thriller with the characteristic features of the Gothic novel with a dose of black humour. It has been described as one of the most haunting and terrifying thrillers to come out of Europe in years and was translated into 11 languages, becoming a best-seller in Spain.

Weather
Weather

EU criticizes Czechia for failing to investigate ‘significant’ corruption cases
EU criticizes Czechia for failing to investigate ‘significant’ corruption cases

Prague’s Invalidovna set for major reconstruction
One of Prague’s largest Baroque monuments, the Invalidovna in the city’s district of Karlín, is set to undergo major renovations. The Czech National Heritage Institute, which administers the building, has just unveiled plans that include striking new extensions made of glass and steel.

Health Minister: Secondary schools in high-risk areas will close for 2 weeks
Health Minister: Secondary schools in high-risk areas will close for 2 weeks

The Seven Churches: a Gothic murder mystery from Prague
The Seven Churches, a Gothic crime horror, is Miloš Urban’s second novel, published in 1998 by Argo. Subtitled A Gothic Novel of Prague, it describes a murder mystery set in the city’s Nové Město and combines the genre of thriller with the characteristic features of the Gothic novel with a dose of black humour. It has been described as one of the most haunting and terrifying thrillers to come out of Europe in years and was translated into 11 languages, becoming a best-seller in Spain.  I discussed the novel with its author, Miloš Urban:

Czech PM: State of Emergency will not lead to major new restrictions
Czech PM: State of Emergency will not lead to major new restrictions

Minister: State of emergency needed with Czech Covid parameters among world’s worst
Without a new state of emergency – due to start next Monday – the Czech Republic would see an even sharper rise in Covid-19 infections and deaths. That is the message from the minister of health, whose plans include capping attendance at indoor events at 10 and barring spectators at sports.

Football: Czech team reveal line-up for Nations matches vs Cyprus, Israel, Scotland
Football: Czech team reveal line-up for Nations matches vs Cyprus, Israel, Scotland

Czechs pull salmonella-infected Spanish sausage from stores
Czechs pull salmonella-infected Spanish sausage from stores

Czechs file complaint with EU over Polish coal mine expansion
Czechs file complaint with EU over Polish coal mine expansion

Czech Republic gets Remdesivir as gift from EU
Czech Republic gets Remdesivir as gift from EU

Top officials condemn violence against protesters in Belarus, support dialogue with Russia
Top officials condemn violence against protesters in Belarus, support dialogue with Russia

Fashion and visual art exhibition opens at Czech Centre in London
Fashion and visual art exhibition opens at Czech Centre in London

MPs to debate legislation targeting fraudulent intermediaries selling electricity, gas
The Energy Regulatory Office received almost 14,300 formal complaints from consumers last year, a six percent increase in annual terms, the bulk of them over the practices of intermediaries in energy auctions. Thousands more complaints have been directed to the Czech Trade Inspectorate, the website penize.cz reports, noting most victims are senior citizens.

Karel Čapek’s ‘robots’ at 100 – new exhibition highlights foreign productions of R.U.R.
This week marks the 100th anniversary of the publication of R.U.R. , the dystopian theatre play by Karel Čapek that introduced the word ‘robot’ into English – and to science fiction as a whole. A new exhibition called A Journey into the Depths of the Robot’s Soul focuses on how Čapek’s ground-breaking play was received and staged abroad.

Pehe: Protest leader’s move into politics reflects opposition’s lack of threat to Babiš
Remember the demonstrations against Prime Minister Andrej Babiš that drew hundreds of thousands of people in Prague last year? The young leader of the organisers of those protests – Million Moments for Democracy – has just quit, with a view to launching a party that would contest general elections next year. But what chance would Mikuláš Minář really have at the ballot boxes? I discussed his planned move with political scientist Jiri Pehe.

Weather forecast
Weather forecast

Hungarian PM demanding EC vice president resign over comments for Der Spiegel
Hungarian PM demanding EC vice president resign over comments for Der Spiegel

How are hippos’ teeth cleaned?
The system for cleaning the water in the pool at the hippopotamus pavilion at Prague zoo has been renovated, allowing visitors to watch the animals even when they are underwater. Among the preparations for the ceremonial unveiling, the zoos hippos underwent thorough dental hygiene. Pictured is a male named Tchéco.

Lower house to debate kurzarbeit rules on Wednesday
Lower house to debate kurzarbeit rules on Wednesday

Top officials meeting to coordinate foreign policy line
Top officials meeting to coordinate foreign policy line

Lower Covid-19 numbers during long weekend
Lower Covid-19 numbers during long weekend

Kvitová makes winning return to French Open
Kvitová makes winning return to French Open

Government to consider state of emergency
Government to consider state of emergency

Weather forecast
Weather forecast

President Zeman: Independence Day celebrations will take place
President Zeman: Independence Day celebrations will take place

A third of Czech households suffered financial difficulties due to pandemic
A third of Czech households suffered financial difficulties due to pandemic

Czech hospitals running out of Remdesivir
Czech hospitals running out of Remdesivir

Highest Sunday increase in Covid-19 cases to date
Highest Sunday increase in Covid-19 cases to date

Hungary Today

Expected Strengthening of Penal Code After Kaleta’s Child Pornography Case

Debates and outcry haven’t diminished about the Kaleta case, and while most people seem to be on the same page about the strengthening of the penal code, the government also announced the possibility of making the names of the offenders, public. Kaleta, who before his embassy position also served as spokesman for the Ministry of […]

The post Expected Strengthening of Penal Code After Kaleta’s Child Pornography Case appeared first on Hungary Today.

Coronavirus: Two Deaths, 10 New Infections Registered in Hungary

Two elderly patients with a chronic underlying illness have died in the past 24 hours and the number of registered novel coronavirus infections has risen by 10 to 4,220, koronavirus.gov.hu said on Thursday morning. Fully 591 people have died and 2,887 have made a full recovery, while the number of active infections stands at 742. […]

The post Coronavirus: Two Deaths, 10 New Infections Registered in Hungary appeared first on Hungary Today.

Hungarian Press Roundup: Discussion of US Riots

A conservative political scientist calls on white people to ‘defend their civilization’ against those he describes as ‘black rioters’. His left-wing counterpart also deems pointless the removal of the statues of controversial historical figures. Furthermore, a veteran sociologist who has led several campaigns in defence of the environment deplores the international left for supporting the destructive […]

The post Hungarian Press Roundup: Discussion of US Riots appeared first on Hungary Today.

Hungarians Return 232,000 Natl Consultation Surveys, Says Govt Official

So far 232,000 people have filled in the government’s “National Consultation” survey launched a month ago in connection with the novel coronavirus and restarting the economy, a government official said on Wednesday. “The number indicates that interest in the survey is already high since there is still a ways to go until the deadline for […]

The post Hungarians Return 232,000 Natl Consultation Surveys, Says Govt Official appeared first on Hungary Today.

Socialists Demand More Stringent Punishment for Child Pornography

Opposition Socialist (MSZP) MPs on Wednesday demanded that punishments for crimes involving child pornography should be made more stringent, in the wake of a recent, “unbelievably lenient” ruling. Attila Mesterházy told an online press conference that the one year suspended imprisonment handed to Gábor Kaleta, Hungary’s former ambassador to Peru, for owning nearly 20,000 child […]

The post Socialists Demand More Stringent Punishment for Child Pornography appeared first on Hungary Today.

Krone.at

Crash auf Bahnübergang: Autolenker verstorben
In der steirischen Gemeinde Söding-St. Johann ist es am Mittwochvormittag kurz nach halb 11 Uhr zu einem schweren Unfall bei einem Bahnübergang gekommen. Der Pkw-Lenker sowie seine 74-jährige Ehefrau und Beifahrerin wurden mit schweren bzw. lebensbedrohlichen Verletzungen ins LKH Graz eingeliefert. Der 84-jährige Lenker ist am Nachmittag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Tiroler (70) verlor 50.000 Euro an Web-Ganoven
Opfer von dreisten Internetbetrügern wurde ein 70-jähriger Pensionist aus dem Tiroler Unterland. Der Mann, der glaubte, auf einer seriösen Anlage-Plattform im Internet gelandet zu sein, investierte alles in allem um die 50.000 Euro. Nun ist das Geld futsch.

Virologe: „Maßnahmen reichen derzeit nicht aus“
Seit die Corona-Infektionszahlen wieder steigen, wächst bei vielen auch die Angst vor einem zweiten Lockdown. Dass sich Österreich einen zweiten Lockdown nicht leisten kann, davon ist auch der renommierte Virologe Christoph Steininger überzeugt. Allerdings würden die derzeitigen Maßnahmen der Regierung nicht ausreichen, ihn tatsächlich zu verhindern, erklärt er im krone.tv-Talk mit Raphaela Scharf.

Auf Autobahn ungebremst gegen Warnschild gekracht
Fataler Unfall am Mittwochvormittag auf der A12 Inntalautobahn im Tiroler Unterland: Ein Pkw-Lenker dürfte sämtliche Absicherungs-Hinweise, die im Zuge von Arbeiten positioniert worden waren, übersehen haben und krachte fast ungebremst gegen einen „Warnanhänger“ der Asfinag. Der 50-Jährige sowie ein Arbeiter mussten mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufregung wegen Engpass bei Grippe-Impfstoff
Corona-bedingt steigt auch in Tirol die Nachfrage nach einem Influenza-Schutz stark an. Doch Apotheker müssen viele Kunden vertrösten. „Vor Dezember wird es wohl nichts werden“, heißt es vielerorts. Selbst in der Apothekerkammer kann derzeit niemand sagen, ob genug Impfstoff geliefert werden kann.

Tschechen und Slowaken rufen erneut Notstand aus
Die Slowakei hat in Zusammenhang mit dem Aufkommen einer zweiten Corona-Welle erneut die Ausrufung des Notstands beschlossen. Gelten wird er ab dem 1. Oktober vorerst für 45 Tage, gab der konservative Ministerpräsident Igor Matovic am Mittwoch bekannt. Wenig später zog auch Tschechien nach: Um flächendeckende Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen beschließen zu können, werde ein vorerst 30 Tage andauernder Ausnahmezustand verhängt, teilte Gesundheitsminister Roman Prymula mit.

Rechtsstaatlichkeit: Schlechtes Zeugnis für Ungarn
Der Rechtsstaat in Ungarn weist nach einem Bericht der EU-Kommission eklatante Mängel auf. Das geht aus dem sogenannten Rechtsstaats-TÜV hervor, den die Brüsseler Behörde am Mittwoch für alle 27 EU-Staaten veröffentlichte. Dabei analysiert sie erstmals systematisch den Zustand etwa von Gewaltenteilung, Medienvielfalt und der Unabhängigkeit der Justiz in den EU-Ländern.

Belgien überschritt Schwelle von 10.000 Toten
In Belgien hat die Zahl der Corona-Toten die Schwelle von 10.000 überschritten. Seit Beginn der Pandemie seien 10.001 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, teilte das Gesundheitsinstitut Sciensano am Mittwoch mit. In den vergangenen 24 Stunden starben 14 Menschen an Covid-19. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen stieg um 1762 auf 117.115. Belgien mit seinen 11,5 Millionen Einwohnern gehört zu den am schwersten von der Pandemie betroffenen Ländern in Europa.

Sanktionen: EU-Länder überstimmen Polen und Ungarn
Die EU-Staaten haben - ungeachtet von Drohungen aus Ungarn und Polen - am Mittwoch in Brüssel mehrheitlich den deutschen Vorschlag für Finanzsanktionen bei Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit gebilligt. Damit könnten nun die Verhandlungen mit dem EU-Parlament über das umstrittene Vorhaben beginnen. Brisant ist der Mehrheitsbeschluss deshalb, weil Ungarn und Polen mit einer Blockade von wichtigen EU-Entscheidungen zum langfristigen Gemeinschaftsbudget drohen, sollte der neue Rechtsstaatsmechanismus eingeführt werden. Dies könnte zum Beispiel dazu führen, dass das geplante Corona-Konjunkturprogramm nicht starten kann.

Pensionserhöhung beschlossen: „Impuls setzen“
Die Regierung hat am Mittwoch im Ministerrat wie angekündigt die Pensionserhöhung für kommendes Jahr beschlossen: Kleine Pensionen bekommen bis zu 3,5 Prozent mehr, jene über 2333 Euro einen Fixbetrag von 35 Euro, die Mindestpension wird auf 1000 Euro erhöht. Für Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) handelt es sich um eine „Frage der Gerechtigkeit“. Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) betonte, man setze einen „Impuls bei Menschen, die wirklich jeden einzelnen Euro dringendst brauchen“.

Anschober dementiert Gerüchte um zweiten Lockdown
Das Gesundheitsministerium hat am Mittwoch eine Behauptung von FPÖ-Chef Norbert Hofer zurückgewiesen, wonach ab 23. Oktober - und damit noch vor dem Allerheiligen-Wochenende - ein zweiter Lockdown vorbereitet werde. Davon könne keine Rede sei. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bezeichnete das Gerücht als „nicht nur eine Ente, sondern eine ganze Entenfarm“.

Menasse versus Blümel: Fokussierte Unintelligenz
Dass Wahlkämpfe ja zuweilen auch recht eigenwillige Emotionen zutage treten lassen, ist bekannt. Der Zwist zwischen dem Wiener ÖVP-Spitzenkandidaten Gernot Blümel und seinem Kritiker Robert Menasse wirft aber auf beide kein gutes Licht. Nazi-Keule gegen Dünnhäutigkeit - dieses Match gewinnt keiner.

Corona-Krise reißt riesiges Loch in Staatsfinanzen
Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete Österreich ein Defizit von 9,4 Prozent des BIP bzw. 16,8 Milliarden Euro. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 bedeutet das laut Statistik Austria eine Verschlechterung um 17,3 Milliarden Euro. Die Staatseinnahmen gingen um 6,4 Prozent (sechs Milliarden Euro) zurück, während die Ausgaben des Staates um zwölf Prozent (11,3 Milliarden) stiegen. Die Schuldenquote kletterte auf 82,6 Prozent.

Kebab-Razzien in Wien nur billiger Stimmenfang?
Polit-Wirbel nach der Kebab-Razzia der Finanzpolizei in Wien. Die NEOS orten Stimmenfang im Wahlkampf. „Plötzlich interessiert sich Blümel für ,Einmal scharf mit allem‘ und lässt seine Kontrolleure ausrücken“, übt Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn Kritik. Eine parlamentarische Anfrage folgt.

„Einführung der Corona-Ampel war ein Versagen“
Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hat heftige Kritik am Pandemie-Management der türkis-grünen Regierung geübt. Die Einführung der Corona-Ampel bezeichnete er im ORF-„Report“ Dienstagabend wörtlich als „Versagen“. Und er forderte eine intensivere Abstimmung zwischen Bund und Ländern. Ein Treffen alle drei Wochen sei zu wenig, so Kaiser.

Flaute bei Disney: US-Konzern streicht 28.000 Jobs
Nach milliardenschweren Verlusten wegen geschlossener Vergnügungsparks und abgesagter Kreuzfahrten zieht der US-Unterhaltungskonzern Disney die Reißleine und streicht 28.000 Jobs. Etwa zwei Drittel der betroffenen Mitarbeiter seien Teilzeitkräfte, vor allem in den US-Themenparks. Spartenchef Josh D‘Amaro erklärte in einem Brief an die Mitarbeiter sein großes Bedauern, die Stellenstreichungen seien jedoch unvermeidbar.

Google droht Klage wegen Wettbewerbsverstößen
Das US-Justizministerium will in der kommenden Woche Klage gegen den US-Technologieriesen Google wegen mutmaßlicher Wettbewerbsverstöße einreichen. Dies sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Reuters.

Apple-Chef erhält Aktien für 38 Millionen Dollar
Apple-Chef Tim Cook werden erstmalig seit seinem Amtsantritt als CEO Firmenanteile im Rahmen eines Vergütungsprogramms zugeteilt. Cook erhält als Basispaket 333.987 Aktien, sogenannte Restricted Stock Units, mit der Möglichkeit, diese durch Erreichen persönlicher und Firmenziele bis 2023 zu verdoppeln.

MAN-Mitarbeiter in Steyr haben Angst vor Zukunft
Am 11. September wurde das massive Sparpaket, das auch eine Schließung des MAN-Werks in Steyr bis Ende 2023 beinhaltet, präsentiert. Nun macht der Lkw-Hersteller ernst: Mit heute Mittwoch wird der bis 2030 laufende Standortsicherungsvertrag gekündigt. Die Mitarbeiter zeigten am Dienstag mit einer Aktion ihre Ängste auf.

Erster von HIV geheilter Mensch an Krebs gestorben
Der weltweit erste Mensch, der nach einer HIV-Infektion geheilt werden konnte, ist tot. Timothy Ray Brown, der als 2008 als „Berliner Patient“ Medizingeschichte geschrieben hatte, sei an Leukämie (auch als Blutkrebs bezeichnet) gestorben, teilte die International Aids Society (AIS) am Mittwoch mit.

Genvariante hebt Risiko für schweren Covid-Verlauf
Uraltes Neandertaler-Erbe in unserem Erbgut ist möglicherweise für schwere Verläufen von Covid-19. Verantwortlich. Das hat eine Studie von Forschern des Max-Planck-Institus für evolutionäre Anthropologie in Leipzig (MPI EVA) ergeben. Die Variante ist ein weiterer Risikofaktor zusätzlich zu vielen schon länger bekannten wie Alter und manchen Vorerkrankungen.

Pensionist in Wohnung überfallen: Haftstrafen
Für eine brutale Home Invasion in Wien-Favoriten vor drei Jahren sind am Mittwoch zwei an der Tat beteiligte Männer zu je viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die beiden und ein weiterer noch auf der Flucht befindlicher Komplize hatten einen Pensionisten in seiner Wohnung niedergeschlagen und dann in einen Teppich gewickelt. Der damals 77-Jährige erlitt danach einen Herzinfarkt.

Na wer lugt denn da aus Mamas Beutel?
Na wer lugt denn da aus dem Beutel? Zur richtigen Zeit das Handy bei der Hand hatte Tierpflegerin Simona Grabisova im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Denn sie konnte den jüngsten Nachwuchs bei den Koalas auf Foto bannen, der sich bislang, gut versteckt, im Beutel seiner Mama aufhielt - und dann am Dienstag doch einmal ein Auge auf die sich ihm bietende Welt warf.

Räuber mit Maschinengewehr in der Bettlade
Gleich zwei Einbrecherbanden konnten niederösterreichische Ermittler aus dem Verkehr ziehen. Zwei auf Juwelengeschäfte spezialisierte Polen wurden nach zwölf Coups ebenso geschnappt wie drei Rumänen. Das Trio stieg in 23 Wohnhäuser ein und ließ sich dabei nicht einmal vor schlafenden Besitzern abschrecken.

Ein junges Hausärzte-Quartett für die Linzer
Endlich! Nun hat auch Linz sein erstes Primärversorgungszentrum. Ein junges, eingespieltes Allgemeinmediziner-Quartett - künftig die „Hausärzte am Domplatz“ - reagiert auf den Ärztemangel, indem es am 14. Oktober seine „Gruppenpraxis“ in der City eröffnet.

U-Ausschuss startet mit dem ersten Streit
Alles andere als friedlich verlief die erste, recht kurze Sitzung des Untersuchungsausschusses zur Causa Commerzialbank. Ein nicht in die Tagesordnung aufgenommener Antrag samt einer Zurechtweisung durch die Ausschuss-Vorsitzende Verena Dunst (SPÖ) sorgten für Ärger und Kritik vonseiten der Oppositionsparteien.

Landesrätin im Gymnasium
Gemeinsam mit Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz besuchte Landesrätin Daniela Winkler jetzt das Gymnasium in Güssing. Das Besondere: Als einzige AHS im gesamten Burgenland bietet es die Möglichkeit, neben der Matura auch eine Berufsausbildung zu absolvieren.

Ganz unschuldig im Schnürlregen
In Salzburg laufen die Dreharbeiten zur ORF Stadtkomödie „Die Unschuldsvermutung“. Dabei: Ulrich Tukur und Simon Schwarz.

Wirtschaft nach dem Krieg: Jetzt geht’s aufwärts!
Nach dem Zweiten Weltkrieg herrschten Hunger, Armut und Elend. Erst langsam kehrten normaler Alltag und Arbeitsplätze zurück

Mit „Bildungskarenz Plus“ Jobverlust verhindern
Bereits einmal, im Krisenjahr 2008, war die Tiroler „Bildungskarenz Plus“ ein erfolgreiches Modell im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit. Aus- und Weiterbildung statt Kurzarbeit und Jobverlust lautete damals die Devise. So auch jetzt wieder. Land, AMS, Wirtschafts- und Arbeiterkammer ziehen dafür an einem Strang.

Lustenau erkämpft in Unterzahl Remis gegen Wacker
Wacker Innsbruck kommt in der 2. Fußball-Liga nicht in Fahrt. Die Tiroler mussten sich am Dienstagabend trotz drückender Überlegenheit im West-Heimschlager gegen Austria Lustenau mit einem torlosen Remis begnügen und sind nun bereits drei Runden sieglos und auch ohne Torerfolg. Nur beim Liga-Auftakt - beim 3:0 in Kapfenberg - hatte es für den Tabellenachten drei Punkte und Tore gegeben. Der Start unter Neo-Coach Daniel Bierofka muss daher als missglückt eingestuft werden.