Panorama.sk in SlovakSK
Weather

News from Neighbors

Radio Praha

Daily news summary 2.4.2020
PM:life could be back to normal in June,EU court rules on quotas,fuel prices

Czech Film Commissioner: foreign productions will return, development remains strong
The Czech film industry expects to see a 75 percent drop in production by year’s end due to the coronavirus pandemic. The cinemas are closed, the production of foreign blockbusters and TV series have been suspended, and local filmmakers are all but restricted now to doing studio work. But it is not all bad news. Czech Film Commissioner Pavlína Žipková says development work is still pouring in, and most if not all big-money productions will likely return.

“Paralysed” Radio Orchestra reaching audiences through streamed concerts
Impacted like so many others by coronavirus-related restrictions, the Prague Radio Symphony Orchestra has found a new way to reach audiences. It is relaying live video streams of concerts on Facebook twice a week, with the second in the series of 25 due for Friday at 20:00. I discussed the special project with orchestra director Jakub Čížek.

Weather forecast
Friday should be clear to partly cloudy with rain in places and day temperatures between 7 and 1 degrees Celsius.

PM: Life could be back to normal in June
Life in the Czech Republic could return to normal at the end of May or in June, Prime Minister Andrej Babiš told the daily Blesk. He said the coronavirus epidemic was likely to peak at the end of April when the country would have between 10,000 and 15,000 infected. The prime minister said the Central…

Artist and musician Tom Kotik: When we're able to meet again, we can lose ourselves in composing new works
Tom Kotik is an artist and curator whose work often explores the intersection of sound and vision, as well as a musician with the band Sportsman’s Paradise. As New York comes under terrible pressure from the coronavirus pandemic, the Prague-born, Brooklyn-based Kotik discusses his latest projects and more in this interview from the Czech Center New York series Artists That Never Give Up in the City That Never Sleeps.

Fuel prices dropping steeply
Fuel prices in the Czech Republic continue to drop. The price of the best-selling petrol, Natural 95 dropped on average by 93 hallers to 27.90 crowns per litre in the past week, the lowest price since April 2016. At some petrol stations it is selling for 23 crowns per litre. The price of diesel dropped…

Number of coronavirus deaths at 40
The number of coronavirus victims in the Czech Republic rose to 40 on Thursday morning, with over 3,600 infected, the Ministry of Health reported. 61 persons have fully recovered from the disease. Over 60,000 people have been tested for the virus. The majority of those infected are in the 35 to 54…

EU’s top court: Czech Republic, Poland, Hungary broke EU law over refugee quotas
The Czech Republic, Hungary and Poland violated EU law by refusing to take in asylum-seekers at the height of the refugee crisis in 2015, the European Union’s top court ruled on Thursday. By refusing to comply with the provisional and time-limited mechanism for the mandatory relocation of applicants…

Shops with household goods re-open on Thursday
As of Thursday, shops with household goods, which offer protective equipment, can open again in the Czech Republic. The exception was approved by the government on Wednesday evening. It is another exemption from the closure of all shops in the country, which is to remain in effect until April 11. The…

Government wants to prolong state of emergency until May 11
The government wants to extend the state of emergency in the Czech Republic by another 30 days, until May 11.The extension, recommended by the country’s Central Crisis Staff, has to be approved by the Chamber of Deputies, which is to vote on it next week. Some parties, including the Pirates and Civic…

War with the Newts: Karel Čapek’s prescient, dystopian magnum opus
Karel Čapek’s last major novel, War with the Newts, is considered a satirical dystopian masterpiece, both prescient and timeless, uniquely Czech and yet universal. Like much of his work, the book can be read on many levels while its structure transcends standard genres. On the surface, it’s a work of science fiction about how a species of giant, intelligent newts – docile by nature – are ruthlessly exploited, and finally turn on their human oppressors. Along the way, Čapek gently pillories science and journalism (two of his principal preoccupations), robber baron capitalism, fascism, and even Hollywood. And yet, despite the all-pervasive humour, his core message was deadly serious one.

Daily news summary 1.4.2020
Emergency state extension Covid blanket screening US repatriation flight

State of emergency could be extended by another 30 days
Jan Hamáček, the head of the country’s Central Crisis Staff, will recommend the government extending the state of emergency by another 30 days, until May 11. He made the statement after the staff’s meeting on Wednesday. Mr Hamáček said the state of emergency will not affect potential loosening of the…

How is coronavirus affecting Prague’s real estate market?
The travel ban instituted due to the ongoing coronavirus epidemic has had an effect on the prices of rent within Prague, with some owners of Airbnb properties offering their flats for long-term rent instead. A wider impact on property prices is also possible, some experts say. In order to stimulate the housing market, the finance minister has proposed the cancellation of the real estate transfer tax.

Government unveils aid package for self-employed
The Czech government has unveiled details of an economic aid package to help entrepreneurs hit by the coronavirus crisis and try to prevent massive lay-offs with a kurzarbeit scheme. Further measures, such as a moratorium on mortgages and loans, are expected to follow.

Fall in coronavirus reproduction number shows efficacy of strict measures
According to the latest figures, strict measures have markedly reduced the basic reproduction number of Covid-19 in the Czech Republic. Health officials say that if that figure remains at its current level, around 8,000 cases may be recorded in this country by the middle of April.

Repatriation flight from Chicago due in Prague on Wednesday
A plane carrying 180 Czech citizens who were stranded in the United States by the coronavirus crisis is due to land in Prague on Wednesday afternoon. The repatriation flight, dispatched from Chicago, was organised by the Czech Foreign Ministry. According to the ministry’s spokeswoman, Zuzana Štíchová,…

Poll: ANO would win elections with 30.8 percent of vote
The ANO party of Prime Minister Andrej Babiš would win elections to the lower house of parliament with 30.8 percent voter support, suggests a freshly released poll by the STEM agency. According to the March survey, the Pirate Party would come second with 15.2 percent, followed by the Civic Democrats…

Weather
Thursday is expected to be sunny to partly cloudy with temperatures ranging between 9 and 13 degrees Celsius.

Artist Hana Shannon: I find comfort in the creative process
Painter Hana Shannon, whose works include the series Czechs Silhouettes, received classical training in Prague before settling in New York. With the Big Apple currently severely affected by the coronavirus crisis, she discusses her latest projects – and being personally affected by Covid-19 – in this interview from the Czech Center New York series Artists That Never Give Up in the City That Never Sleeps.

Study: Over 10,000 tradesmen in Czechia suspended their business since March
Over 10,000 tradesmen in the Czech Republic have suspended their business since the beginning of March, which is a 46 percent increase on the previous year, according to a study by the analytical firm Bisnode. The highest number of suspended business was recorded in the food sector and hairdressing.…

Blanket screening to take place on sample of Czech population
Deputy health minister Roman Prymula plans to carry out a blanket screening for coronavirus on a representative sample of Czech population, Czech Radio reported on Wednesday. The aim of the screening is to assess what percentage of Czech population has contracted the Covid-19 disease. Mr Prymula said…

Predictive models forecast 8,000 confirmed Covid-19 cases in mid-April
The number of confirmed coronavirus cases could reach 8,000 by mid-April, when incidence should reach a peak, according to a predictive model presented by the Institute of Health Information and Statistics on Wednesday. At the end of the month there could be around 14,200 of confirmed cases. The share…

Three Czech sites added to European Heritage Label
The Czech sites have been awarded the European Heritage Label by the European Commission. Among the ten new localities added to the list are Kynžvart Chateau in West Bohemia and two functionalist housing estates built between the wars, namely the Baba Colony in Prague and the New House Colony in Brno. The…

Epidemiology expert questions WHO’ s advice regarding face masks
The Czech Republic’s leading epidemiology expert Roman Prymula has questioned the advice of the WHO regarding the use of facemasks, according to which healthy people only need to wear a mask if they are taking care of a person with suspected COVID 19 infection. Prymula defended the Czech government’s…

Czech Centres go online during coronavirus crisis
Czech Centres abroad are currently closed to the public, with planned events in cooperation with local partners being moved to the autumn period. Communication with foreign audiences now takes place exclusively online, via web pages, social networks and e-newsletters. Presentations of Czech culture,…

Government unveils economic aid package
The Czech government has unveiled the detail of an emergency aid package for entrepreneurs and employers to mitigate the impacts of the coronavirus crisis. These include a six month moratorium on mortgage and other loan repayments and the sum of CZ 25,000 for all who were forced to close their businesses…

Daily news summary 31.3.2020
PM denies plans to weaken Parliament,economic aid,front-line heroes

Coronavirus: Staying in touch is vital
The coronavirus pandemic is already changing our lives. Many everyday activities have moved into the virtual world. This applies especially to our social life but increasingly work and learning as well. Psychologists underline that the key to getting over this difficult time is to stay in touch and not to get into isolation. Vít Pohanka describes how he deals with the problem with his foreign students at the University of Pardubice.

Hungary Today

Coronavirus: Five More Patients Die, Confirmed Cases Rise to 623

Five more people, all of them elderly patients suffering from chronic diseases, have died in Hungary of the novel coronavirus infection, and the number of confirmed cases has increased to 623, the government website koronavirus.gov.hu said on Friday morning. The number of deaths has gone up to 26 from 21. Yesterday, the number of those […]

The post Coronavirus: Five More Patients Die, Confirmed Cases Rise to 623 appeared first on Hungary Today.

Orbán: Coronavirus to Last for Long Time, Hungary Needs to Stockpile Medicines

In the absence of a vaccine, Hungary will need all medicines possible to ease the symptoms of Covid-19, Prime Minister Viktor Orbán has said. Several drugs are currently being tested or are ready for production in Hungary, “and the aim is to stockpile enough of them”, he said. Orbán and László Palkovics, the innovation and […]

The post Orbán: Coronavirus to Last for Long Time, Hungary Needs to Stockpile Medicines appeared first on Hungary Today.

Coronavirus – Jobbik: State Should Pay Newly Jobless HUF 100,000 Wage

The opposition Jobbik party has proposed that the state provide a monthly 100,000 forints (EUR 275) as a “disaster benefit” to all people that have lost their jobs due to the novel coronavirus outbreak in Hungary. Jobbik MP Andrea Varga-Damm told an online press conference on Thursday that the sum could ensure a basic subsistence […]

The post Coronavirus – Jobbik: State Should Pay Newly Jobless HUF 100,000 Wage appeared first on Hungary Today.

Coronavirus: Hungary Revises 2020 Deficit Target to 2.9% of GDP

Hungary now targets its 2020 budget deficit, calculated according to the European Union’s accrual-based accounting standards, at 2.9 percent of GDP, according to a report submitted by the Central Statistical Office (KSH) to Eurostat. Finance Minister Mihály Varga said late in March that Hungary would not be able to achieve its target of 1 percent […]

The post Coronavirus: Hungary Revises 2020 Deficit Target to 2.9% of GDP appeared first on Hungary Today.

Coronavirus: Whole Country Could be Tested in a Matter of Days with New Process?

Hungarian and foreign professionals are working on a process that can test the majority of the population for coronavirus, even within a few days. This would be accomplished through the combined study of dozens of people. According to the plan’s designers, isolating those at risk could then effectively control the pandemic. As the World Health […]

The post Coronavirus: Whole Country Could be Tested in a Matter of Days with New Process? appeared first on Hungary Today.

Krone.at

SPÖ-Chefin will „Kompass“ für Weg in Normalität
SPÖ-Chefin Rendi-Wagner hält die gesetzten Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus für unbedingt nötig. Die ehemalige Ärztin Pamela wünscht sich jedoch von der der türkis-grünen Regierung einen „Kompass“ für die Zeit nach der Krise. Konkret möchte sie wissen, wie der spätere Weg zurück in die Normalität aussehen kann - und unter welchen Voraussetzungen dieser beschritten wird.

Coronavirus: Der Ausweg aus der totalen Sperre
Kleinere Geschäfte könnten aufsperren, Kaufhäuser zu bleiben: Der Virologe Alexander Kekulé, Professor in Halle, zeichnet in der „Zeit“ Lösungsszenarien für Ausgangssperre und Geschäftsschließungen auf. Das hat beim medizinischen Beraterteam um Bundeskanzler Kurz Beachtung gefunden.

Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an
Die Corona-Krise lässt die Gewaltzahlen ansteigen, auch Ex-Außenministerin Karin Kneissl ist davon betroffen. Nach einem Polizeieinsatz wurde ein Betretungsverbot gegen ihren Ehemann verhängt. 

„Sollte für uns eine Selbstverständlichkeit sein“
Österreich maskiert sich: In den Supermärkten ist der Mund-Nasen-Schutz ab kommenden Montag Pflicht, viele halten sich jetzt schon daran. Auch Polizisten tragen seit dieser Woche Masken. Wie die Bevölkerung diese neue Verschärfung in der Corona-Krise aufnimmt? krone.at hat sich in Wien umgehört.

Bundesgärten gesperrt: „Problem sind die Einlässe“
In Wien wird überlegt, Straßen zu sperren, damit die Bürger mit dem nötigen Sicherheitsabstand voneinander spazieren gehen können, der Bund lässt aber gleichzeitig die Bundesgärten geschlossen. Diese auf den ersten Blick unlogische Maßnahme versuchte am Donnerstagabend Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) zu erklären: Das Problem seien nicht die Parkflächen, sondern die kleinen, wenigen Eingänge. Es sei „hochproblematisch“, dass man den nötigen Abstand nicht gewährleisten könne, wenn Tausende Wiener bei schönem Wetter in die Anlagen strömen.

USA mit weltweiter Rekordzahl an Corona-Toten
Die USA haben für eine weitere traurige Rekordzahl während der Corona-Pandemie gesorgt. An nur einem einzigen Tag starben im mittlerweile am stärksten betroffenen Land 1169 Menschen an Covid-19. Den Negativrekord hielt bisher Italien mit 969 am 27. März. Unterdessen kündigte die US-Regierung in der Nacht auf Freitag an, dass sie im Falle einer Corona-Infektion die Behandlungskosten für die Millionen US-Amerikaner ohne Krankenversicherung übernehmen werde.

Passagiere in Lebensgefahr: Zaandam durfte anlegen
Die Ungewissheit für die Passagiere ist vorüber: Das vom Coronavirus betroffene Kreuzfahrtschiff Zaandam und sein Schwesterschiff Rotterdam durften am Donnerstag in den Hafen von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida einlaufen und anlegen. Die Passagiere sollen nun von der Stadt nahe Miami aus ausgeflogen werden - sofern sie gesund sind. Kranke werden auf dem Schiff isoliert, ein paar wenige Infizierte müssten in Spitälern behandelt werden. Vier Personen waren während der Odyssee gestorben, wie es am Montag geheißen hatte.

Mehr als 1 Mio. bestätigte Corona-Fälle weltweit
Weltweit gibt es nun mehr als eine Million bestätigter Coronavirus-Fälle. Laut der im Internet veröffentlichten Übersicht der US-Universität Johns Hopkins haben sich 1,002.159 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 51.485 Menschen sind mit Stand Donnerstagabend MEZ an der durch das neuartige Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, 208.630 sind genesen.

Coronavirus: Mehr als 1000 Tote in Deutschland
Die Zahl der Coronavirus-Toten in Deutschland ist am Donnerstag auf über 1000 gestiegen. Laut einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur sind bis zum Abend mindestens 1.001 Menschen gestorben, die mit dem neuen Coronavirus infiziert waren. 24 Stunden zuvor lag die Zahl der Toten bei 856.

Tarnfarben-Maske für die Verteidigungsministerin
Auch das Bundesheer beginnt mit der Produktion von Masken. Künftig sollen bis zu 3000 Stück pro Tag produziert werden. Der Mund-Nasen-Schutz ist modisch in Camouflage gehalten. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) trägt die erste Tarnfarben-Maske. Und auch Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) trägt mittlerweile Maske.

Ischgl-Desaster: „Ich habe mir das nicht bestellt“
Das Vorgehen im Corona-Hotspot Ischgl sorgt weiter für Aufregung. Am Donnerstagnachmittag musste Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) die Angaben zur Infektionskette in dem Tiroler Wintersportort vom Vormittag korrigieren. Die angeblich erste diagnostizierte Corona-Patientin hatte es doch nicht in Person einer Kellnerin aus der Schweiz am 5. Februar in dem Tiroler Skiort im Paznaun gegeben. Während die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit am Abend den 8. Februar und eine einheimische Kellnerin als „gesicherte“ Patientin 0 ins Spiel brachte, sagte Anschober in der „ZiB 2“ zu dem Ischgl-Desaster, die Fakten seien gemeinsam mit Tirol aufzuklären. Natürlich seien die Vorkommnisse in der Aufarbeitung der Ischgl-Affäre „nicht wünschenswert“: „Ich habe mir das nicht bestellt“, so Anschober.

Ex-Opernball-Organisatorin mit Virus infiziert
Der Nationalrat hat am Donnerstagabend mit zwei kurzen Sitzungen den Weg zum freitägigen Beschluss des dritten Corona-Pakets geebnet. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) verkündete dabei, dass mit Maria Großbauer (ÖVP) eine zweite Mandatarin mit dem Coronavirus infiziert ist. Abgeordnete, die bei der vergangenen Sitzungswoche näher mit ihr zu tun hatten, sollen sich beim Parlament melden.

Österreich nimmt weiter keine Flüchtlinge auf
Während sich die Situation in Griechenlands Lagern zunehmend verschlimmert, zeigt sich die österreichische Bundesregierung nach wie vor nicht bereit, weitere Geflüchtete aufzunehmen. Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) erklärt die verpflichtende Verteilung in Europa für „gescheitert“.

Van der Bellen ruft Österreich zum Durchhalten auf
Mit aufmunternden Worten hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Österreicherinnen und Österreicher in der Corona-Krise zum Durchhalten aufgefordert. In einer Fernsehansprache sagte er am Donnerstag, er wisse nicht genau, wie lange die Krise noch dauern werde, aber er wisse, dass sie irgendwann vorbeigehen werde. Bis dahin und in Zukunft brauche es ein „neues Miteinander“ im Land. Derzeit seien alle „mit einer großen Herausforderung konfrontiert“, sagte Van der Bellen in seiner Rede. Die Corona-Pandemie verlange „große Einschränkungen und viel Rücksicht“, stellte er fest. Trotz aller Verunsicherung könne jeder durch eine konsequente Änderung des Lebensstils einen Beitrag leisten, betonte der Präsident.

Hanke: „Befinden uns in digitaler Umbruchphase“
Wien ist als wirtschaftliches Zentrum von Österreich ganz besonders von der Corona-Krise betroffen. Wegen des Umstiegs vieler Betriebe auf Home-Office fördert die Stadt Wien die Anschaffung von Hard- und Software für das Arbeiten von daheim mit sechs Millionen Euro: „Die Bevölkerung befindet sich in einer Umbruchphase. Der Umstieg von analog auf digital läuft viel schneller, als wir es eigentlich geplant hätten“, so der Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) im Interview mit Gerhard Koller. Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

Milliardär Benko will Staatshilfe: Medienspiegel
„Ich habe noch nie die Hilfe der Politik benötigt“, erzählt Immoinvestor René Benko noch letztes Jahr der „Presse“. Jetzt ringt er um Staatshilfe:

AMS wies Massenkündigung von Laudamotion ab
Das Arbeitsmarktservice (AMS) hat der Massenkündigung der Ryanair-Tochter Laudamotion eine Absage erteilt. Das gaben der Betriebsrat sowie die Gewerkschaft vida am Donnerstagabend unter Berufung auf den entsprechenden AMS-Bescheid bekannt.

Wirbel um Fahrräder und Gartenbedarf im Supermarkt
Während die Fachhändler ihre Geschäfte auf behördliche Anordnung schließen mussten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, erweitern einzelne Lebensmittelketten zurzeit sogar ihr Sortiment um Non-Food-Artikel - etwa um Gartenmöbel oder Fahrräder. Das sorgt nicht nur bei den Fachhändlern für Ärger, auch der Wirtschaftsbund hat sich nun in mehreren Bundesländern in die Debatte eingeschaltet, zugleich aber die Leistungen der Lebensmittelversorger gewürdigt.

„40 Prozent haben Zusage für Wiedereinstellung“
Die heimische Wirtschaft ist wegen der Corona-Krise zum großen Teil in den Schlafmodus versetzt worden. Die Folgen sind massive Auswirkungen auf das Berufsleben und 194.000 zusätzliche Arbeitslose allein im März. krone.tv-Moderator Gerhard Koller hat mit Arbeitsministerin Christine Aschbacher die aktuelle Lage besprochen. „Es ist aus emotionaler Sicht eine sehr massive Lage. Was mich aber auch in diesen Zeiten zuversichtlich stimmt, ist, dass 40 Prozent der neuen Arbeitslosen eine Zusage auf Wiedereinstellung haben“, so Aschbacher. Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

Dieses Video zeigt, warum wir Maske tragen sollten
Ein Video japanischer Forscher verdeutlicht, warum es in Zeiten grassierender Krankheiten durchaus Sinn macht, eine Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen. Denn die winzigen Tröpfchen eines einzigen Niesers können sich sehr lange in der Umgebungsluft halten und weit verteilen. Doch nicht nur beim Niesen, sondern sogar schon beim Sprechen können winzige Tröpfchen verbreitet werden - und auch diese tragen im Fall des Falles den Erreger in sich. 

TU Wien entwirft einfaches Sauerstoff-Gerät
Es ist eine der aktuell größten Sorgen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie: Intensivstationen haben nur eine begrenzte Anzahl an Beatmungsgeräten. An der TU Wien wurde daher nun ein Sauerstoffgerät entwickelt, das auf einfachen, vielfach erprobten Komponenten beruht und in wenigen Tagen fertiggestellt werden könnte. Die Luft, die von einem handelsüblichen Kompressor kommt, wird mit einer speziellen Membran mit Sauerstoff angereichert, um dann dem Patienten beim Atmen zu helfen.

U-Haft für positiv getesteten „Corona-Spucker“
Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstag über einen positiv auf SARS-CoV-2 getesteten „Corona-Spucker“ die U-Haft verhängt. Der 30-Jährige hatte kurz vor Mitternacht in einem Spital in Richtung mehrerer Security-Mitarbeiter gespuckt. Bis zu drei Jahre Haft drohen im Falle einer Verurteilung.

Erzdiözese lockert Kirchenbeitrag für Härtefälle
Die römisch-katholische Kirche hat angesichts der Corona-Krise finanzielle Lockerungen für Härtefälle angekündigt, unter anderem beim Kirchenbeitrag. Auch bei Mieten und Elternbeiträgen für Schulen und Kindergärten soll es „Einzelfall-Lösungen“ geben.

Auto überschlägt sich und landet auf Radfahrer
Dramatischer Verkehrsunfall auf der B22 in Gresten (Niederösterreich) am Donnerstagnachmittag: Ein Auto überschlug sich und landete auf einem Radfahrer. Der 41-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Amstetten gebracht.

Neue Details zur gefürchteten Linzer Jugendbande
Raubüberfälle, Körperverletzung, Drogenhandel: Das tägliche Geschäft der Linzer SMW-Bande, bestehend aus Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren. Im Dezember konnten sieben Mitglieder verhaftet werden – jetzt wurde ein Drogenhandel im großen Stil bekannt.

Warnung vor Betrügern bei Online-Dienst
In der Zeit zuhause nutzen viele Menschen jetzt Streamingdienste, um sich online ihre Lieblingsfilme und -serien anzusehen. Neben seriösen Anbietern wie Netflix und Amazon Prime wittern aber auch Betrüger das große Geschäft.

Retro-Schallplatten kommen per Post
Auch in Coronazeiten müssen Vinyl-Fans nicht auf ihre Musik verzichten.

Motorrad-Unfall am Haunsberg
Zu einem schweren Motorrad-Unfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der L239 bei Schlössl gekommen. In einer Linkskurve auf der Haunsberger Landesstraße kam ein 28-jähriger Biker zu Sturz. Dabei schlitterte er unter der Leitschiene in den angrenzenden Wald.

Kärntner Miliz verstärkt das Heer
Um Polizeibeamte in der Corona- Krise zu unterstützen, wurde für rund 200 Kärntner Soldaten der Präsenz- dienst verlängert. Im Mai rückt die Miliz ein.

Wacker-Fans sammelten über 56.000 Euro für Bergamo
Eine Solidaritätsaktion der Fans von Wacker Innsbruck mit jenen von Atalanta Bergamo übertraf alle Erwartungen. Es konnten an die 2000 Schals verkauft werden. Der Erlös wurde einem Spital nahe der italienischen Stadt gespendet.

Devigilis Truppe ist bereit für nächsten Einsatz
Voarlbergs Heeressportler waren in den letzten zwei Wochen bereits im Corona-Assistenzeinsatz. Nachdem ihr erstes Mandat ausgelaufen ist, könnten sie schon bald bei der „Mission Osterhase“ zum Einsatz kommen.